AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der GEORGE Mode nach Maß GmbH & Co. KG (Stand März 2016)

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

§ 1 Vertragsinhalt und Auftragsannahme

1.1 Der Auftraggeber gibt beim Auftragnehmer Kleidungsstücke in Auftrag, die nach den Körpermaßen und den Wünschen des Auftraggebers individuell auf der Grundlage der aktuellen Grundmodelle angefertigt werden.

§ 2 Maßnehmen

2.1 Um die vom Auftraggeber gewünschte Passform zu gewährleisten, ist es Aufgabe des Kunden, beim Maßnehmen den Maßnehmer über Besonderheiten beim Tragen und Zweck des Kleidungsstückes zu informieren und eventuell veränderte
Modewünsche abzusprechen.

2.2 Der Kunde hat die Verpflichtung, den Maßnehmer sorgfältig über die gewünschten Längenmaße seiner Kleidung zu informieren, da Änderungswünsche dieser Art bei der Abholung nicht akzeptiert werden können.

2.3 Für Maßnehmen ohne Auftragsvergabe berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 50,-.

§ 3 Anzahlung

3.1 Da Maßkonfektion nach den Maßen unserer Kunden gefertigt wird, berechnen wir eine branchenübliche Anzahlung von 50% des Kaufpreises.

§ 4 Auftragsannahme auf Basis von vorhandenen Maßen

4.1 Verzichtet der Auftraggeber bei der Auftragsvergabe auf erneutes Maßnehmen, kann keine Passformgarantie gewährt werden. Wichtig ist, dass der Kunde den Maßnehmer über seit der letzten Messung Gewichts- und/oder
Wuchsveränderungen informiert und er bei der Auftragsvergabe Form und Zweck des Kleidungsstückes angibt und eventuell veränderte Modewünsche abspricht.

§ 5 Übergrößenzuschläge

5.1 Für Übergrößen und/oder Überlängen erheben wir bis zu den Konfektionsgrößen 70/138/35 keine Zuschläge, darüber hinaus gehende Größen kalkulieren wir nach dem individuellen Bedarf.

§ 6 Auftragsänderung nach Auftragserteilung

6.1 Auftragsänderungswünsche erbitten wir grundsätzlich schriftlich per Post oder E-Mail.

6.2 Änderungswünsche können nicht berücksichtigt werden, wenn bereits mit der Arbeitsvorbereitung bzw. der Fertigung des betreffenden Kleidungsstückes begonnen wurde.

§ 7 Abholung und Anprobe

7.1 Die Lieferung der Ware erfolgt ab Wilhelmstr. 67, D-64646 Heppenheim

7.2 Die Frist für die Abholung der Kleidungsstücke beträgt 6 Wochen ab Liefertermin.

7.3 Die Anprobe der Kleidungsstücke am Abholtag ist branchenüblich und erforderlich.

7.4 An Hemden und Blusen werden keine Korrekturen auf Wunsch des Auftraggebers vorgenommen, Hemden und Blusen sollten grundsätzlich vor dem ersten Tragen gewaschen werden.

7.5 Bei Größen- und Gewichtsveränderungen zwischen Auftragsannahme und Abholung übernehmen wir keine Passformgarantie. Eventuell anfallende Änderungskosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt.

§ 8 Zahlung

8.1 Die Zahlung wird mit dem Abholtermin fällig.

8.2 Bei Abholung erfolgt die Restzahlung unter Abzug der geleisteten Anzahlung.

8.3 Bei Teilabholung eines Auftrags wird die geleistete Anzahlung anteilig angerechnet. Die anteilige Restzahlung für die Teilabholung wird fällig.

8.4 Zahlungen können in bar oder im Einzelfall innerhalb einer Woche nach Abholung per Banküberweisung erfolgen.

8.5. Bei verspäteter Zahlung berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basissatz der europäischen Zentralbank.

8.6. Bei Rückbuchungen durch die Bank des Auftraggebers wird der Vorgang unverzüglich an die Creditreform zur Bearbeitung weitergeleitet. Alle anfallenden Rücklastgebühren, eine Auslagenpauschale in Höhe von € 15,- sowie sämtliche
Fremdkosten, z.B. Anwaltskosten und Verzugszinsen werden dem Auftraggeber berechnet. Die Auslagenpauschale wird nicht geltend gemacht, soweit der Kunde den Nachweis erbringt, dass ein Schaden nicht entstanden ist oder geringer
ist als der Betrag in Höhe von € 15,-.

§ 9 Aufbewahrung anbezahlter oder bezahlter Ware

9.1 Bei anbezahlter Ware, die nicht abgeholt wird, übergeben wir die Forderung nach der dritten Mahnung an die „Creditreform e.V.“. Sollte die Forderung nach drei Monaten nicht ausgeglichen sein, stellen wir die Kleidungsstücke einem
sozialen Zweck zur Verfügung. Ein Anspruch auf Ausgleich entsteht in diesem Falle nicht. Unberührt hiervon bleiben unsere Rechte, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.

9.2 Vollständig bezahlte Kleidungsstücke, die zur Abholung oder Korrektur in der Filiale vorliegen, senden wir nach Ablauf einer Frist von 4 Wochen ab dem vereinbarten Abholtermin ohne weitere Ankündigung unfrei zu. Im Falle der
Retournierung stellen wir die Kleidungsstücke einem sozialen Zweck zur Verfügung. Ein Anspruch auf Ausgleich besteht in diesem Fall nicht.

§ 10 Versand der Ware

10.1 In der Bekleidungsbranche ist es üblich, dass maßgeschneiderte und maßkonfektionierte Kleidungsstücke zwecks Anprobe am Bestellort abgeholt werden, da Bestellort gleich Erfüllungsort ist.

10.2 Auf besonderen Wunsch unserer Kunden kann die Zusendung der Kleidungsstücke vereinbart werden, wobei der Bestellort Erfüllungsort bleibt.

10.3 Die Zusendung erfolgt in der Woche nach dem vereinbarten Liefertermin.

10.4 Sollten nach Zusendung der bestellten Kleidungsstücke eine oder mehrere Korrekturen notwendig sein, nehmen wir diese nur vor, wenn der Kunde das Teil persönlich am Bestellort vorführt.

10.5 Alle Zusendungen erfolgen per Nachnahme oder gegen Vorauskasse. Die Versandkosten trägt der Kunde.

10.6 Bei nicht angenommener Lieferung durch den Kunden und erneuter Zusendung berechnen wir jede Zusendung gesondert.

§ 11 Korrekturen und Beanstandungen

11.1 Der rechtliche Anspruch auf Nachkorrektur von Kleidungsstücken erlischt 6 Monate nach Auslieferung und/oder wenn die Korrekturen auf Qualitätsmängel unsererseits zurückzuführen sind.

11.2 Es stehen uns rechtlich auch mehrere (maximal drei) Korrekturen zu.

11.3 Auch mehrere Korrekturen mindern nicht den Wert der Ware, Minderungsansprüche sind, soweit gesetzlich zulässig,
ausgeschlossen.

11.4 Der Auftragnehmer übernimmt keine Fahrtkosten für die Anreise(n) zu Korrekturen.

11.5 Handelsübliche oder geringe, technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, Farbe oder Passform können nicht beanstandet werden.

11.6 Lässt der Kunde notwendige Korrekturen nicht von uns durchführen, übernehmen wir für die Qualität der Korrekturen keine Gewähr und kommen nicht für die Kosten der Korrektur auf.

§ 12 Zwischenprobe

12.1 Bei ausgefallenen Wuchsabweichungen kann der Auftragnehmer eine oder mehrere Zwischenproben, gegen Kostenberechnung, verlangen.

§ 13 Nachlieferungsrecht

13.1 Nach Ablauf der Lieferfrist steht dem Auftragnehmer eine Nachlieferungsfrist von maximal 20 Werktagen zu.

13.2 Bei berechtigten Beanstandungen hat der Auftragnehmer das Recht auf Nachbesserung oder Lieferung mangelfreier Ersatzware innerhalb von 20 Werktagen nach Rückempfang der Ware.

§ 14 Qualität

14.1 Oberstoff ist ein lebendiger Werkstoff und kann sich trotz sorgfältigster Verarbeitung, auch unter Zugrundelegung gleicher Maße, aus vielerlei Gründen von Fall zu Fall anders verhalten. Es können daher geringe Abweichungen in Qualität, Farbe und Passform auftreten, die technisch nicht vermeidbar sind.

§ 15 Widerrufsrecht

15.1. Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen (§ 312g Abs. 2 Satz 1 BGB n.F.)

15.2. Für Artikel, die nicht individuell angefertigt werden, haben Sie das Recht, den Kaufvertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren für Sie in Besitz genommen haben.

15.3. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per Brief, Telefax oder eMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Bitte richten Sie diese Erklärung an George Mode nach Mass GmbH & Co. KG, Wilhelmstr. 67, 64646 Heppenheim, 06252124271, heppenheim@george-modenachmass.de.

15.4. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Sie haben die Waren unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Widerrufs an uns zurückzusenden oder zurückzugeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist absenden.

Für einen etwaigen Wertverlust der Waren kommen Sie nur dann auf, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist, insbesondere wenn Sie die Ware bereits zu einem Anlass getragen haben oder das sichtbare Produktsiegel entfernt haben.

Wenn Sie diesen Vertrag wirksam widerrufen und ggf. bereits erhaltene Ware ordnungs- und fristgemäß an uns retournieren, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, kostenlose Standardlieferung im Inland gewählt haben, also insbes. Express- und Auslandsversandkosten), unverzüglich zurückzuzahlen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

§ 16 Erfüllungsort

16.1 Erfüllungsort für alle Leistungen ist die Wilhelmstr. 67, D-64646 Heppenheim

§ 17 Anwendbares Recht

17.1 Auf Verträge zwischen der GEORGE Mode nach Maß GmbH & Co. KG und dem Besteller findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

17.2 Gerichtsstand ist Heppenheim.

17.3 Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese AGB bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.